Neuerscheinung: Religiöse Devianz in Leipzig

Schuster, Dirk; Bamert, Martin (Hg.)

Religiöse Devianz in Leipzig

Monisten, Völkische, Freimaurer und gesellschaftliche Debatten – Das Wirken religiös devianter Gruppierungen im Leipzig des 20. Jahrhunderts

http://www.ibidemverlag.de/Unser-Verlagsprogramm/Religionswissenschaft--...

Buchinformationen: Ohne Gott leben. Religionspsychologische Aspekte des »Unglaubens«

Erste Infos zum Buch mit Inhaltsverzeichnis und Leseprobe finden Sie hier:
http://www.diagonal-verlag.de/07n-buch.html

Buchpräsentation - "Ohne Gott leben. Religionspsychologische Aspekte des Unglaubens"

Am 18.06.2008 um 19.00 Uhr wird im Religionswissenschaftlichen Institut in Leipzig die Buchpräsentation - Ohne Gott leben. Religionspsychologische Aspekte des "Unglaubens" - unter der Leitung von Prof. Sebastian Murken, stattfinden.

Veranstaltungsort:
Religionswissenschaftliches Institut
Raum M 204
Schillerstraße 6, 04109 Leipzig

Religionspsychologen untersuchen das Denken und Leben von Gläubigen - wie aber steht es mit den ´Ungläubigen´? Den Atheisten, Agnostikern, religiös Indifferenten? Ein Forschungsprojekt des Religionswissenschaftlichen Instituts der Universität Leipzig unter der Leitung von Sebastian Murken ist dieser Frage zwei Semester lang nachgegangen.

Über eintausend Selbstzeugnisse von Menschen, die ohne Gott leben, wurden untersucht. Aus den Einzelfällen konnten neue Erkenntnisse über vieles gewonnen werden, was die `Gottlosen` bewegt - ihre Beweggründe, ihre Entscheidung gegen den Glauben, aber auch ihre Haltung zu den Gläubigen und den Grundfragen des Lebens. Die Forschung zu diesem Bereich konnte so erweitert und systematisiert werden.

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse wird nun veröffentlicht. Anlässlich dieser Veröffentlichung stellt das Religionswissenschaftliche Institut das Forschungsprojekt mit einer Buchpräsentation und einem Vortrag vor. Es wird auch Gelegenheit geben, die Ergebnisse zu diskutieren.

Vortragsreihe von Domus e.V. Palliativmedizin & Hospiz verschoben

Die Vortragsreihe über den Umgang mit dem Tod in verschiedenen Religionen ist aus organisatorischen Gründen verschoben worden.

Die neuen Daten werden, sobald bekannt, hier erscheinen.

Inhalt abgleichen